15. Juli 2007

Mandarinen-Joghurt-Torte

120 g Zucker
4 Eier -trennen-
1 P. Vanillepuddingpulver
Mehl -soviel, dass Puddingpulver und Mehl
ingesamt 140 g ergeben-

Eiweiß steif schlagen unter weiterem Rühren nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis der Zucker ganz aufgelöst ist und die Masse glänzt.
Eigelb gut verrühren und unter den Eischnee rühren. Mehl-Puddingmischung vorsichtig unterheben.
In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 30 - 35 Min. backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

450 ml Joghurt -natur-
90 g Zucker
400 ml Sahne
7 Bl. Gelatine -weiß-
2 El. Zitronensaft u. 2 El. Wasser -erwärmen zum Auflösen der Gelatine-
2 Dosen Mandarinen -kleine-

Joghurt -nicht zu kalt- mit dem Zucker verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung ca. 10 Min. im kalten Wasser einweichen. Zitronensaft und Wasser erhitzen und die gequollene Gelatine darin auflösen.
Die aufgelöste Gelatine unter die Joghurtmasse rühren.
Sahne steif schlagen und in mehreren Portionen mit den abgetropften Mandarinen unterheben.

Tortenboden auf eine Tortenplatte geben, mit einem Tortenring umspannen und die Joghurt-Sahne-Mandarinen-Mischung darauf verteilen. Glatt streichen und kühl stellen.

Tortenguß:

500 ml Multivitaminsaft
2 P. Tortenguß -klar-
2 El. Zucker

Tortenguß nach Packungsanweisung zubereiten und vorsichtig mit einem Löffel auf der Tortenoberfläche verteilen.

Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen.

weiterlesen »

10. Juli 2007

Omas Gewürzkuchen

250 g Butter
375 g Zucker
6 Eier, das Weiße zu Schnee geschlagen
500 g Mehl
1 P. Backpulver
1 Tl. Zimt
1 Msp. gemahlene Nelken
50 g Sukkade = Zitronat
125 g Korinthen
50 g Kakao
1/8 bis 1/4 l Milch

Die Butter rühre schaumig, gib Zucker, Eigelb, Milch, Mehl dieses mit dem Backpulver gemischt, hinzu und zuletzt den Kakao, die Korinthen, Sukkade, Zimt, Nelken und den Eierschnee.
Fülle die Masse in die gefettete Form und backe den Kuchen eine gute Stunde.

weiterlesen »

Omas Kaffeecreme

1/2 l Wasser
25 g gemahlener Kaffee
100 g Zucker
1 P. Gelatine gemahlen, weiß
2 Eier
1 P. Vanillezucker
50 g Schokolade, gerieben

Von Wasser und Kaffee macht man einen Aufguß; in dem heißen Kaffee löstt man die mit etwas Zucker vermengte Gelatine auf. Das Eigelb, den Rest des Zuckers und den Vanillezucker schlägt man schaumig, fügt die Schokolade und den abgekühlten Kaffee hinzu und zieht, wenn die Speise zu gelieren beginnt, den steifen Eierschnee darunter.
Man richtet den Krem in einer Glasschale, in Gläsern oder in Schälchen an.

weiterlesen »

Omas Griespudding

1/2 l Milch
50 g Zucker
50 g Grieß
1 - 2 Eier
1 El. Milch oder Wasser
1 Stück Zimt
einige Tropfen Backaroma Zitrone

Man bringt die Milch mit Zucker und Gewürzen zum Kochen, streut unter Rühren den Grieß ein und läßt ihn 8 - 10 Minuten quellen. In den heißen Brei rührt man das mit Milch verquirlte Eigelb, unterzieht den Eierschnee und füllt den Pudding eine Glasschale oder Sturzform.

Man reicht gedünstete Kirschen oder Aprikosen oder Fruchtsaft dazu.

weiterlesen »

Omas Karamellpudding

100 g Zucker
1/2 l Milch
1 P. Puddingpulver Vanille-Geschmack
6 El. Milch zum Anrühren
1 - 2 Eier

Der Zucker wird im Topf langsam gebräunt, darauf mit der Milch zum Kochen gebracht und dann von der Kochstelle genommen.Nachdem man das mit Milch und Eigelb verquirlte Puddingpulver hingerührt hat, läßt man die Speise einige Male aufkochen. Dann unterzieht man den Eierschnee und füllt den Pudding in eine Glasschale oder Sturzform.
Man reicht Vanille-Sauce dazu.

weiterlesen »

9. Juli 2007

Omas Omnibuskuchen

200 g Butter
250 g Zucker
5 Eier -das Weiße zu Schnee schlagen-
500 g Mehl
1 P. Backpulver
60 g gehackte Mandeln
das Abgeriebene Gelbe einer 1/2 Zitrone
1/8 bis 1/4 l Milch

Die Butter rühre schaumig, gib Zucker, Eigelb, Milch, Mehl dieses mit Backpulver gemischt, hinzu und zuletzt die Mandeln, Rosinen und das Zitronengelb und den Eierschnee.
Fülle die Masse in eine gefettete Form und backe den Kuchen eine gute Stunde.

weiterlesen »

Omas Rodonkuchen

500 g Mehl
1 P. Backpulver
200 g Butter
200 g Zucker
1/8 bis 1/4 l Milch
5 Eier -das Weiße zu Schnee schlagen-
150 g Rosinen
150 g Korinthen
1/2 P. Vanillezucker
Salz nach Geschmack

Die Butter rühre schaumig, gib Zucker Vanillezucker, Eigelb, Milch, Mehl dieses mit Backpulver gemischt hinzu. Zuletzt die Rosinen, Korinthen, Salz und den Eischnee.
Fülle die Masse in eine gefettete Form und backe den Kuchen eine gute Stunde.

weiterlesen »

Omas Rosinenkuchen

250 g Mehl
1/2 P. Backpulver
150 g Zucker
150 g Rosinen
150 g Korinthen
das Abgeriebene Gelbe einer halben Zitrone
80 g Butter
2 Eier
1/8 l Rahm

Rühre die Butter schaumig, gib den Rahm, die Eier, Zucker, Rosinen, Korinthen und das Zitronengelb hinzu. Füge zu dieser Masse das mit dem Backpulver gemischte Mehl, arbeite einen geschmeidigen Teig daraus und fülle ihn in eine gut gefettete, mit feinem Weckmehl ausgestreute, längliche Form und backe den Kuchen 1 Stunde bei Mittelhitze.

weiterlesen »

Omas Plumkuchen

250 g Butter
375 g Zucker
6 Eier
500 g Mehl
1 P. Backpulver
10 g gestoßenen Zimt
4 klein geschnittene Feigen
1/4 Pfund Korinthen
100 g Zitronat
1/8 l Milch

Die Butter rühre schaumig, gib Zucker, Eier, Milch, Mehl dieses mit dem Backpulver gemischt, hinzu und zuletzt die Gewürze.
Fülle die Masse in eine gefettete Form und backe den Kuchen etwa eine Stunde.

weiterlesen »

Omas Schokoladen-Kuchen

250 g Butter
500 g Zucker
6 Eier -das Weiße zu Schnee schlagen-
500 g Mehl
1 P. Vanillezucker
1 P. Backpulver
3 El. Kakao
1 kleine Tasse Milch oder Rahm

Die Butter rühre zu Sahne -sehr cremig- gib Zucker, Eigelb, Vanillezucker, Milch, Mehl dieses mit dem Backpulver gemischt, daran und zuletzt den Schnee von 6 Eiweiß.

Teile die Masse, menge unter die eine Hälfte den Kakao, fülle den Teig abwechselnd in die gefettete Form und backe den Kuchen eine gute Stunde.

weiterlesen »

Einfache Vanillecreme -auch zum Füllen von Törtchen und Schnitten-

1 P. Vanillezucker
3 Eier
75 g Zucker
1/2 l Milch
50 g Speisestärke
6 El. kaltes Wasser

In einem Topf rührt man das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig und gibt nach und nach das mit 6 El. kaltem Wasser angerührte Stärkemehl hinzu.
Zuletzt gießt man die Milch zu und bringt das Ganze unter fortwährendem starkem Rühren zum Kochen.
Wenn die Masse einigemal aufgekocht ist, nimmt man sie vom Feuer, läßt die unter Rühren etwas abkühlen und mischt dann das steifgeschlagene Eiweiß darunter.
Die fertige Vanille-Creme wird in eine Glasschüssel gefüllt und zum Erkalten beiseite gestellt.
Vor dem Anrichten kann man mit Makronen, Gelee, Früchten usw. einfassen.

Diese Creme eignet sich auch sehr gut zum Füllen von Törtchen und Cremeschnitten.

weiterlesen »

Omas Schokoladenpudding

10 g Kakao
150 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
3/4 l Milch
75 g Speisestärke
1/4 l kaltes Wasser

Stärke, Kakao und Vanillezucker werden mit 1/4 l kalten Wassers gut angerührt und etwa 15 Min. stehen gelassen. Während dieser Zeit läßt man die Milch mit dem Zucker aufkochen, nimmt sie vom Feuer und gießt die angerührte Mischung in die heiße Milch, mengt gut durch und läßt dann noch einigemal unter Umrühren aufkochen.
Hierauf schüttet man den fertigen Pudding in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form.
Nach einigen Stunden ist der Pudding fest geworden und läßt sich stürzen.
Vanille-Sauce dazu reichen.

weiterlesen »

Omas Vanillepudding

2 Eier
3/4 l Milch
80 g Zucker
75 g Speisestärke
6 El. kaltes Wasser
1 P. Vanillezucker

In einem Topfe rührt man die Stärke mit 6 El. kaltem Wasser gut an und quirlt die ganzen Eier darunter. Dann fügt man den Zucker, Vanillezucker und die Milch hinzu und bringt das Ganze unter fortwährendem Rühren zum Kochen.
Wenn die Masse eingemal aufgekocht ist, füllt man sie in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form oder in ausgespülte Tassenköpfe. Nach dem Erkalten stürzt man den Pudding und umkränzt ihn mit eingemachten oder geschmorten Johannisbeeren oder Kirschen oder umgibt ihn mit Himbeer- oder Johannisbeergelee oder gibt einen beliebigen Fruchtsaft dazu.
Man kann auch die Eier fehlen lassen oder aber nur das Gelbe oder auch nur das Eiweiß verwenden.

Anmerkung: Rührt man unter den Pudding noch 25 g feingehackte Mandeln, so erhält man einen schmackhaften Mandelpudding.
Will man einen Zitronenpudding haben, so fügt man an Stelle des Vanillezuckers das abgeriebene einer halben Zitrone hinzu.

weiterlesen »

8. Juli 2007

Milky-way-Torte

150 g Süßrahmbutter -weich-
150 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
3 Eier
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 1/2 Tl. Backpulver

Weiches Fett mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Schaummasse sieben und zügig einrühren.

Springform -26 cm- mit Backpapier auslegen -auch am Rand- Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 ° ca. 30 - 35 Min. backen.

Tortenboden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Achtung! Milky-way-Creme am Tag zuvor zubereiten und über Nacht kalt stellen.

4 El. Nutella -im Wasserbad schmelzen-

Tortenboden mit zerlassenem Nutella bestreichen.

Belag:
1 Dose Pfirsiche -Saft auffangen-
2 Pfirsichhälften aus der Dose zur Seite legen

1 P. Tortenguss -klar-
1/4 l Pfirsichsaft -falls der Saft nicht reicht mit Wasser auffüllen-

Die Pfirsiche in Spalten schneiden -oder bereits geschnittene Tortenpfirsiche verwenden- und auf dem mit Nutella bestrichenen Tortenboden verteilen.

Aus 1/4 l Pfirsichsaft nach Packungsanweisung einen Tortenguß zubereiten und noch heiß auf den Pfirsichen verteilen.

Joghurtcreme:

1 P. Gelatine weiß -gemahlen-
4 EL kaltes Wasser
2 B. Natur-Joghurt
Saft von 1/2 Zitrone

Joghurt mit dem Zitronensaft verrühren. Die zurück behaltenen 2 Pfirsichhälften pürieren -Stabmixer- und unter den Joghurt rühren.
Gelatine nach Packungsanweisung auflösen, dann in Joghurt-Pfirsich-Masse rühren. Diese Joghurtcreme sofort auf die Pfirsiche streichen und die Torte kalt stellen.

Milky-way-Creme:

400 ml Sahne
30 g Süßrahmbutter
8 Milky-way-Riegel -klein schneiden-
100 g Zartbitterschokolade -klein gehackt-

2 El. San-Apart -kein Sahnesteif, da bleibt die Creme zu weich-

Sahne und Butter mit den Milky-Ways erwärmen, bis die Schokoladenriegel geschmolzen sind. Kleingehackte Schokolade zugeben und ebenfalls auflösen. Gut durchrühren und diese Masse über Nacht kalt stellen.

Die Milky-way-Sahnemischung mit 2 El. San-Apart steif schlagen.

Die Creme auf die Joghurt-Masse geben und glatt streichen. Dann mit einem Löffelrücken Mulden -Wellen- eindrücken. So die ganze Tortenoberfläche verzieren.

40 g Zartbitterschokolade -gerieben-

Zum Schluß die Torte mit geriebener Zartbitterschokolade bestreuen.

weiterlesen »

Bounty-Kuchen

180 g Süßrahmbutter -weich-
150 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillin-Zucker
3 Eier
300 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
ca. 25 Bounty Riegel

Schokoladenglasur
Kokosraspel

Weiches Fett mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier einzeln gut unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zügig in die Schaummasse einrühren.

2/3 des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform-Durchmesser 26 cm- geben und glatt streichen. Die Bounty Riegel darauf verteilen, den Rest des Teiges darauf geben und wieder glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 40 Min. backen.

Den kalten Kuchen mit einer Schokoladenglasur -nach Packungsanweisung- überziehen und solange die Schokolade noch nicht fest ist, die Oberfläche und den Tortenrand dicht mit Kokosraspeln bestreuen.

weiterlesen »

Tortenboden dunkel -Rührteig-

300 g Süßrahmbutter -weich-
300 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
6 Eier
180 g Mehl
100 g Speisestärke
20 g Kakao -kein Kaba etc.-
3 Tl. Backpulver

Weiches Fett mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, über die Schaummasse sieben und zügig unterrühren.

Springform -26 cm- mit Backpapier auslegen -auch am Rand- Teig einfüllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 ° ca. 40 - 45 Min. backen.

Nach dem Auskühlen beliebig füllen.

weiterlesen »

After-eight-Torte

80 g Süßrahmbutter -weich-
80 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
5 Eier -trennen-
200 g Mandeln -gemahlen-
100 g Zartbitterschokolae -klein gehackt-
1 Tl. Backpulver
1 El. Rum
1 El. Weinbrand

600 g Sahne
2 P. Sahnesteif
400 g After Eight

Am Vortag einige Täfelchen After Eight für die Dekoration der Torte zur Seite legen.
Sahne erhitzen und die restlichen After Eight Täfelchen darin auflösen. Gut durchrühren. Mit Folie abdecken. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Weiches Fett mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eigelbe einzeln gut unterrühren.
Mehl, Mandeln, Backpulver und Bitterlschokolade mischen und zügig unterrühren. Zum Schluß
Rum und Weinbrand einrühren.
Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben.

In eine mit Backpapier ausgelegten Springform geben, glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 30 Minuten backen.

Die gekühlte After Eight Sahne mit Sahnesteif steifschlagen. Etwas von der Masse in einen Spritzbeutel -zum Verzieren- der Torte geben.

Restliche After Eight Sahne und auf den ausgekühlten Boden verteilen und glatt streichen.

Mit dem Spritzbeutel Rosetten aufspritzen und mit den zurück behaltenen -halbierten- After eight Täfelchen garnieren.

weiterlesen »

Mürbteig -Grundrezept-

250 g Mehl
100 g Puderzucker
2 Eigelb -kleine-
1 P. Bourbon-Vanillezucker
140 g Süßrahmbutter -weich-

Eigelb mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Weiche Butter unterrühren.
Das Mehl zugeben und mit den Knethaken oder besser mit den Händen kurz unterkneten.

In Frischhaltefolie einschlagen und kalt stellen.

Tipp:

Da sich Mürbeteig ohne weiteres in Folie eingeschlagen mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren läßt, bereite ich gleich die doppelte Menge zu. So habe ich noch Teig für einen Mürbteigboden auf Vorrat.

Wird zuerst der Mürbteigboden blind gebacken, den Mürbeteig vor dem Backen mehrmals mit der Gabel einstechen -stupfen-, dann wirft er keine Blasen.

weiterlesen »

Mineralwasserkuchen -Tassenkuchen-

1 Tasse Zucker -normale Tassengröße-
2 Tassen Mehl
2 Tassen Haselnüsse -gemahlen-
1 Tasse Öl
1 Tasse Mineralwasser
1 Tasse Instantkakaopulver -Kaba etc.-
1 P. Backpulver
4 Eier

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut verrühren.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° -Ober-und Unterhitze- ca. 20 Min. backen.

250 g Puderzucker -sieben-
3 - 4 El. Rum oder Zitronensaft -löffelweise zugeben-

oder

250 g Puderzucker -sieben-
1 - 2 Tl. Zimt
2 - 3 El. heißes Wasser

Puderzuckerglasur nach Belieben herstellen. Entweder gesiebten Puderzucker mit Rum oder Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse verrühren.

Oder gesiebten Puderzucker mit Zimt mischen mit Wasser -löffelweise- zu einer dickflüssigen Masse verrühren.

Kuchen damit bestreichen.

weiterlesen »

La Bamba Schnitten

6 Eier -trennen-
6 El. Mineralwasser
200 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
200 g Mehl
3 Tl. Backpulver

Eidotter, Mineralwasser, Vanillezucker und Zucker sehr schaumig rühren.

Eiweiß steif schlagen. Mehl und Backpulver sieben und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Schaummasse heben.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 25 - 30 Min. backen.

1 l Orangensaft
9 El. Zucker
3 P. Vanillepuddingpulver

Aus den 3 Zutaten nach Packungsanweisung einen Pudding kochen -statt Milch den Orangensaft verwenden-.

Den Puddingbelag noch warm auf den ausgekühlten Kuchenboden geben und glatt streichen.

600 ml Sahne
3 P. Sahnesteif
3 P. Bourbon-Vanillezucker

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Den Sahnebelag auf die kalte Puddingmasse streichen.

Butterkekse
Schokoladenglasur

Die Sahnemasse komplett mit Butterkeksen abdecken. Schokoladenglasur -nach Packungsanweisung- schmelzen und auf die Butterkekse streichen -mit dem Pinsel-.

Jetzt können exakte Schnitten in Größe der Butterkekse geschnitten werden.

weiterlesen »

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Google
Webwww.backen-mit-maxi.de


Jetzt suchen:
Amazon-Logo

  • Archiv




  • Juli 2007
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  


  • Links








  • Tortenfotos

    K�che, Haus & Garten