29. Juni 2008

Nuss-Kirschkuchen

4 Eier
200 g Zucker
250 g Haselnüsse -gemahlen-
2 Tl. Backpulver

Eier mit dem Zucker gut verrühren -mindestens 10 Min.- Nüsse und Backpulver mischen und kurz aber gründlich unterheben.
Springform am Boden und am Rand mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Ober- und Unterhitze ca. 30 - 35 Min. backen.

1 Glas Sauerkirschen -gut abtropfen lassen-
1 P. Vanillepudding-Pulver -zum Kochen-

Pudding nach Packungsanweisung -jedoch mit dem aufgefangenen Kirschsaft- zubereiten und sofort die Kirschen unterrühren.

Die Kirschmasse auf dem abgekühlten Tortenboden verteilen und kalt stellen.

400 ml Schlagsahne
2 P. Sahnesteif

Sahne mit Sahnefestiger -nach Packungsanweisung- steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.

weiterlesen »

Sauerkirsch-Quarktorte

125 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
125 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
3 Eier
200 g Mehl
2 Tl. Backpulver
3 El. Milch

2 El. Kaba etc.
1 El. Milch

Kaba mit Milch glattrühren

Weiches Fett mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen und zügig -in drei Portionen- einrühren. Milch zugeben.

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform geben und glatt streichen.

Die zweite Hälfte mit dem Kaba -der mit Milch angerührt wurde- verrühren und mit einem Eßlöffel auf dem hellen Teig verteilen und glatt streichen.

1 Glas Sauerkirschen -Saft auffangen-

Die gut abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig auf dem dunklen Teig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 35 - 40 Min. backen. Tortenboden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Belag:

250 g Quark
3 El. Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
250 ml Sahne
2 P. Sahnesteif

Quark, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Sahne mit Sahnefestiger nach Packungsanweisung steif schlagen und behutsam unterrühren.

2 P. Tortenguß -rot-
1/2 l Sauerkirschsaft -evtl. mit Wasser auf 1/2 l auffüllen-

Tortenguß nach Packungsanweisung zubereiten und behutsam auf dem Quarkbelag verteilen.

Torte unbeding gut gekühlt servieren.

weiterlesen »

Kirsch-Schokoladen-Torte

250 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
175 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
3 El. Kakao -kein Kaba etc.-
2 Tl. Backpulver
3 El. Kirschwasser

gemahlene Haselnüsse -zum Ausstreuen der Form-
oder Semmelbrösel

Das weiche Fett mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zügig -in drei Portionen- einrühren.
Zuletzt das Kirschwasser zugeben.

Springform fetten, mit Nüssen oder Semmelbröseln ausstreuen. Gut die Hälfte des Teiges in die Form füllen und glatt streichen.

500 g Kirschen -waschen und entsteinen-

Die vorbereiteten Kirschen zum restlichen Teig geben. Mit einem Eßlöffel auf dem Teig in der Form verteilen und behutsam glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 50 - 60 Min. backen.

weiterlesen »

Sauerkirschkuchen mit Marzipan-Guss

250 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
200 g Zucker
4 Eier
2 El. Kakao -kein Kaba etc.-
1 Prise Salz
400 g Mehl
1 unbehandelte Zitrone -Schale abreiben-
1 P. Backpulver
4 - 6 El. Milch

Das weiche Fett mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren. Salz zugeben.
Mehl, Kakao, Zitronenschale und Backpulver mischen und zügig -in 3 Portionen- in die Schaummasse einrühren. Dann die Milch zugeben.

Teig auf ein gefettets Backblech geben und glatt streichen.

2 kg Sauerkirschen -waschen und entsteinen-

Die Kirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Guß:

200 g Marzipan-Rohmasse -Zimmertemperatur-
2 Eigelbe
1 P. Sahne-Puddingpulver -zum Kochen-
50 g Zucker
200 ml Schlagsahne

Marzipan sehr klein schneiden und bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Die weiche Marzipan-Rohmasse läßt sich so leicht weiter verarbeiten.

Sämtliche Zutaten für den Guß mit einem Mixer gut verrühren und über den Kirschen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 40 - 45 Min. backen.

weiterlesen »

16. Juni 2008

Kaffeecremeschnitten Frau Seiwerth

500 g Mehl
150 g Puderzucker
150 g Butter
2 El. Schmand
2 Eier
1 P. Backpulver in 2 El. Milch auflösen

zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig vierteln und davon

4 Blätter backen auf umgedrehten Backblech

Creme:
5 Eier
280 g Puderzucker
100 ml starken Kaffee
100 ml Milch
2 P. Vanillezucker
1 El. Löslicher Kaffee
1 El. Mehl

300 g Süßrahmbutter

Diese Zutaten langsam aufkochen, bis eine dicke Masse entsteht.
Auskühlen lassen.
Butter schaumig rühren und mit der ausgekühlten Creme vermischen.
Die Gebäckplatten mit wenig Milch einstreichen -damit sie nicht so hart sind- dann mit Creme zusammensetzen.
Mit Vollmilchglasur bestreichen.

weiterlesen »

18. April 2008

Maxis 4/4 Gugelhupf

250 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
250 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
5 Eier
500 g Mehl
1 P. Backpulver

ca. 150 ml Milch

Saft und Schale einer abgeriebenen Zitrone

50 g Haselnüsse oder Walnüsse -gemahlen-
1 El. Weinbrand oder Rum

50 g Zarbitterschokolade -kleingehackt-

1 El. Kakao, 1 El. Zimt, 1 Msp. Nelken -etwas Flüssigkeit z.B. Rotwein oder kalten Kaffee-

Weiches Fett mit Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührer schaumig rühren. Die Eier einzeln gut einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zügig unterrühren.

Nach und nach die Milch einrühren -der Teig sollte schwer vom Löffel fallen-

Jetzt den Teig auf 4 Behälter aufteilen und den

1. Teil mit dem Saft und der Schale einer Zitrone vermischen

2. Teil mit den Nüssen und dem Alkohol

3. Teil mit der kleingehackten Schokolade

4. Teil mit Kakao, Gewürzen

Eine Gugelhupf-Form einfetten, den Teig der Reihe nach einfüllen und mit einer Hand auf die Unterseite der Form klopfen, damit sich der Teig gut verteilt, den Kuchen ca. 50 - 55 Minuten bei 165° (Umluft) backen -Backofen vorheizen-.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und entweder den ganzen Gugelhupf mit einer Schokoladenglasur überziehen

oder die einzelnen Viertel mit folgender Puderzuckerglasur bestreichen:

Für den zitronigen Teil Puderzucker und frisch gepreßten Zitronensaft glatt rühren

für den nussigen Teil Puderzucker mit Rum oder Weinbrand glatt rühren
auf die noch feuchte Glasur gehackte Nüsse streuen

für den schokoladigen Teil Puderzucker mit Kakao und Rum glattrühren
auf die noch feuchte Glasur gehackte Schokolade streuen

für den gewürzten Teil Puderzucker mit etwas Kaffee -kalt oder heiß-glattrühren

weiterlesen »

12. März 2008

Kirschtorte mit Nüssen und Schokolade

4 Eier
175 g Zucker
375 g Haselnüsse -gemahlen-
1 Tl. Backpulver
125 g Zartbitterschokolade -kleingehackt-

Nüsse zum Ausstreuen der Form

1 Glas Sauerkirschen -gut abgetropft-

200 ml Schlagsahne
1 P. Sahnesteif
50 g Zartbitterschokolade -kleingehackt- oder reiben

Entweder die ganzen Haselnüsse ohne Fett rösten, dann mahlen
oder gemahlene Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett hell rösten

Die Eier mit dem Zucker gut schaumig rühren -die Masse muss deutlich heller werden-. Das dauert mit dem Handrührer ca. 10 Minuten.

Die gehackte Schokolade mit den Nüssen und dem Backpulver mischen und zügig in die Schaummasse einrühren.

Teig in eine gefettete und mit gemahlenen Nüssen ausgestreute Springform -Durchmesser 24 cm- geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 40 - 45 Min. backen.

Den Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Sahne mit Sahnefestiger -nach Packungsanweisung- steif schlagen und etwas weniger als die Hälfte der Sahne auf den Nussboden streichen. Die gut abgetropften Kirschen darauf verteilen und mit dem Rest der Sahne überziehen.
Entweder die kleingehackte Schokolade darüber streuen oder die Schokolade mit einem Reibeisen direkt auf die Sahne reiben.

weiterlesen »

Obstkuchen mit Mandeln

125 g Süßrahmbutter oder Margarine
100 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
175 g Mehl
2 Tl. Backpulver
75 g Mandeln -gemahlen-

Mandeln -gemahlen zum Ausstreuen der Form-

etwas Zartbitterkuvertüre -zum Besteichen des gebackenen Tortenbodens-

Weiches Fett mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und zügig unterrühren.

Eine Obstkuchenform gut einfetten, mit geriebenen Mandeln ausstreuen. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° -Heißluft- ca. 25 - 30 Min. backen.

Den Tortenboden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Belag:

Früche nach Wahl -Dosenfrüchte oder frische Früchte-

1 P. Tortenguß

Obstkuchenboden mit zerlassener Kuvertüre bestreichen -das verhindert das Durchweichen des Bodens-. Wenn die Schokoladenglasur fest geworden ist mit Früchten belegen.

Tortenguß nach Packungsanweisung zubereiten und von der Mitte aus über dem Fruchtbelag verteilen.

weiterlesen »

Barbarakuchen

200 g Süßrahmbutter oder Margarine
175 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
1 Zitrone -unbehandelt, Schale abgerieben-
4 Eier
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Tl. Backpulver
1 Prise Salz

Weiches Fett mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Mehl mit Stärke, Zitronenschale und Backpulver mischen und zügig unterrühren.

Kastenform einfetten und den Teig einfüllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° -Heißluft- ca. 50 - 55 Min. backen.

Kuchen auf einem Kuchengitter nur ganz kurz auskühlen lassen und mit folgender Glasur bestreichen.

150 g Puderzucker
4 El. Zitronensaft

Puderzucker in eine kleinere Schüssel sieben und den Zitronensaft nach und nach zugeben. Mit einem kleinen Schneebesen gut glattrühren. So lange rühren, bis die dickflüssige Masse glänzt.

Den Kuchen auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

weiterlesen »

2. November 2007

Apfelkuchen -Kastenform-

ca. 1 kg Äpfel -ungefähr 5 Stück-
300 ml Wasser
1 El. Vanillezucker

100 g Sultaninen -in 2 El. Rum eingelegt-
am Tag vorher einlegen wer keinen Alkohol mag nimmt Apfelsaft

50 g Walnüsse -gehackt- oder Haselnüsse
1 Tl. Zimt

Äpfel schälen, entkernen und in feine Schnitze teilen. Wasser mit Vanillezucker in einem weiten Topf aufkochen. Die vorbereiteten Äpfel zugeben und knapp weich dünsten. Das dauert ungefähr 5 - 10 Min. je nach Sorte der Äpfel. In dieser Zuckerlösung abkühlen lassen.

Dann in einem Sieb gut abtropfen lassen, mit den Rum-Sultaninen, den Walnüssen und dem Zimt mischen.

200 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
200 g Zucker
5 Eier
1 Prise Salz
1 Tl. Zimt
250 g Mehl
2 Tl. Backpulver

Weiches Fett, Salz und Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Zimt und Backpulver mischen, sieben und zügig in die Schaummasse rühren.

Eine Kastenform -24 cm Länge- gut ausfetten entweder mehlen oder mit gemahlenen Nüssen ausstreuen -Form kippen, damit das überschüssige Mehl oder die Nüsse herausfallen-.

Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und glatt streichen, die Apfel-Nuss-Mischung auf dem Teig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 170 ° -Heißluft- ca. 50 Min. backen.

weiterlesen »

21. Oktober 2007

Adventstorte - Glühweintorte

200 g Süßrahmbutter -weich-
200 g Zucker
4 Eier
300 g Mehl
1 El. Zimt
2 El. Kakao
100 g Zartbitterschokolade -klein gehackt-
1/8 l Glühwein

Weiches Fett mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Mehl mit Backpulver, Zimt, Kakao und Schokolade mischen und zügig einrühren.
Nach und nach 1/8 l Glühwein dazugeben.
Teig in eine gefettete Springform geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 ° -Heißluft- ca. 40 - 45 Minuten bei 160° (Umluft) backen.

Füllung:

450 ml Glühwein
etwas Zimt -gemahlen-
1 Msp. Nelken -gemahlen-
1 P. Vanillepuddingpulver
-Zucker nach Packungsanweisung-

400 ml Glühwein, Zimt und Nelken zum Kochen bringen, mit dem restlichen kalten Glühwein das Puddingpulver anrühren und in den kochenden Glühwein rühren. Pudding nach Packungsanweisung kochen. Sofort die Oberfläche des Puddings mit Frischhaltefolie bedecken -verhindert die Hautbildung- und erkalten lassen.

400 ml Schlagsahne
2 P. Sahnesteif

Sahne mit Sahnefestiger -nach Packungsanweisung- steif schlagen und unter den erkalteten Glühpudding rühren.

Den Tortenboden zweimal durchschneiden und mit der Glühpudding-Sahne-Mischung zusammen setzen. Mit Tortenring umspannen.

1/4 l Glühwein
1 P. Tortenguß -rot-

Tortenguß nach Packungsanweisung mit Glühwein anrühren und noch heiß auf der Tortenoberfläche verteilen.

Nach dem Erstarren den Tortenring abnehmen und den Rand der Torte mit Schokoladenglasur überziehen.

weiterlesen »

Mandel-Walnuss-Schnitten -Blätterteig- von Petra

3 P. Blätterteig
125 g Puderzucker
2 Eiweiß
2 Eigelb
200 g Mandeln gehackt oder
200 g Walnüsse gehackt

Bachblech mit Backpapier auslegen.
Eine Lage Blätterteig darauf legen, evtl. etwas ausrollen.
Walnüsse oder Mandeln mit Puderzucker mischen. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Die Hälfte der Masse auf dem Blätterteig verteilen.
Den zweiten Blätterteig darauf geben und die restliche Masse auf dem Teig verteilen.
Zum Schluß den dritten Blätterteig darauf legen.
Mit Eigelb bestreichen und bei 200° etwa 20 – 25 Minuten backen.
In beliebige Schnitten teilen.

weiterlesen »

17. Oktober 2007

Tortenboden hell -Eier nicht trennen-

4 Eier
4 El. Wasser -heiß-
200 g Puderzucker -sieben-
100 g Speisestärke
125 g Mehl
3 Tl. Backpulver
1 Schuß Rum -nach Belieben-

Eier und Zucker mit dem Handrührgerät sehr schaumig schlagen -mindestens 5 Minuten-. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und zügig unterrühren. Wenn es gerade zur Torte paßt, gebe ich noch einen Schuß Rum dazu.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform -Durchmesser 24 cm- geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° -Ober- und Unterhitze- ca. 35 Min. backen. Springformrand bitte nicht fetten, damit der Teig schön hochgehen kann.

In der Springform mit einem leicht feuchten Geschirrtuch abgedeckt -nur über die Form legen nicht auf den Kuchen- 5 Min. stehen lassen. Dann aus der Form nehmen.

In der 24-er Form wird der Boden gute 4 cm hoch.

Ich lasse das Papier dran und ziehe es erst ab, wenn ich die Torte fertigstelle.

Am nächsten Tag den Tortenboden ein- oder zweimal durchschneiden.

weiterlesen »

15. Oktober 2007

Ruck-Zuck-Pizzateig -Quark-Ölteig-

250 g Quark -20 % Fettgehalt-
so wie er aus der Packung kommt verwenden
nicht ausdrücken

8 El. Milch
6 El. Öl
1 Tl. Salz -knapp-
400 g Mehl
1 P. Backpulver

Quark, Milch, Öl und Salz mit dem Handrührer gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz mit den Knethaken des Handrührers einarbeiten. Dann rasch mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsplatte eine glatte Teigkugel kneten.

Ich rolle den Teig auf einem in Backblechgröße zugeschnittenen Backpapier aus.

Der Teig kann auch über Nacht im kühlen stehen, viele Jahre erprobt.

Pizza nach Gusto belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° Heißluft oder 230 ° Ober- und Unterhitze ca. 20 - 30 Min. backen.

weiterlesen »

13. Oktober 2007

Weihnachtlicher Rehrücken

200 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
175 g Zucker
4 Eier
150 g Mehl
50 g Speisistärke
1 Tl. Backpulver
1 El. Lebkuchengewürz
75 g Walnüsse -gehackt-
100 g Weihnachtsschokolade -klein gehackt-

Weiches Fett mit Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln gut unterrühren.
Mehl, Speisestärke, Backpulver, Lebkuchengewürz, Walnüsse und Schokolade mischen und
mit den Mandeln in die Schaummasse rühren.

Teig in eine gefettete Rehrückenform streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 40 - 45 Min. backen.

Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schokoladenglasur
Kokosraspeln

Rehrücken mit aufgelöster Schokoladenglasur überziehen und die feuchte Glasur mit Kokosrapseln bestreuen.

weiterlesen »

Weihnachtlicher Schmandkuchen

125 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
150 g Zucker
3 Eier
2 Eßl. Orangenmarmelade oder Bratapfelmarmelade
250 Mehl
2 Tl. Lebkuchengewürz
2 Teel. Backpulver

Weiches Fett mit dem Zucker cremig rühren. Eier einzeln gut unterrühren. Orangenmarmelade zugeben. Mehl, Lebkuchengewürz und Backpulver mischen und zügig einrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 15 Min. backen.

3 Dosen Mandarinen -abgetropft-

Die Mandarinen klein schneiden und auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

4 Becher Schmand
2 Eßl. Oel
1 Pack Vanillepudding
1 El. Zimt
200 g Zucker

Alles gut verrühren und auf die Mandarinen streichen.

200 g Kokosraspeln
1 Ei
1 El. Milch
100 g Zucker

Ei und Zucker gut verrühren, Milch und Kokosraspeln zugeben und auf die Schmandmasse geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° nochmal 30 Min. backen.

weiterlesen »

Adventskerzen -Roulade-

5 Eier -trennen-
150 g Zucker
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Tl. Backpulver

Eidotter mit 100 g Zucker sehr schaumig rühren -bis die Masse heller wird-.

Eiweiß fast steif schlagen, restlichen Zucker und weiterem Rühren einrieseln lassen und ganz steif schlagen.
Mehl, Backpulver und Stärke mischen und sieben. Eischnee und Mehlmischung auf die Schaummasse geben und vorsichtig unterheben.

Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 220 ° -Ober- und Unterhitze- 10 Min. backen.

2 Gläser Aprikosenmarmelade -erwärmen und passieren-
Kokosraspeln
Schokoladenglasur
Mandel

Das Rouladenblatt sofort mit der vorbereiteten Marmelade bestreichen und straff aufrollen.

Rouladen erkalten lassen. Dann rundherum mit Aprikosenmarmelade bestreichen und in Kokosraspeln wälzen. Kerzen in beliebiger Größe schneiden - entweder 4 kleinere oder 2 unterschiedlich große Stücke abschneiden-.

Schokoladenglasur auf dem warmen Wasserbad schmelzen und die Oberseite der Roulade bzw. Kerze mit der Glasur überziehen -die Glasur soll ruhig runterlaufen -sozusagen das geschmolzene Wachs welches runterläuft- eine ganze Mandel als Flamme in die Mitte der Kuvertüre setzen.
Oder auf ein kleines Stück Schokostäbchen -gekauft- ein Stüchchen Marzipanmasse in Flammenform setzen.

weiterlesen »

12. Oktober 2007

Adventstorte Birnen-Punschtorte

4 Eier
4 El. Wasser -heiß-
200 g Puderzucker -sieben-
100 g Speisestärke
125 g Mehl
3 Tl. Backpulver
1 Schuß Rum -nach Belieben-

Eier und Zucker mit dem Handrührgerät sehr schaumig schlagen -mindestens 5 Minuten-. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und zügig unterrühren. Wenn es gerade zur Torte paßt, gebe ich noch einen Schuß Rum dazu.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform -Durchmesser 24 cm- geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° -Ober- und Unterhitze- ca. 35 Min. backen. Springformrand bitte nicht fetten, damit der Teig schön hochgehen kann. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

In der 24-er Form wird der Boden gute 4 cm hoch.

Am nächsten Tag Papier abziehen und den Tortenboden einmal durchschneiden.

ca. 300 g Birnenstücke entweder aus der Dose

oder besser, frische Birnenstücke in wenig Zuckerwasser dünsten

1 Zitrone -unbehandelt-
1 Orange -unbehandelt-
1/4 l Rotwein -Dornfelder o.a.-
50 - 100 g Zucker -je nach Belieben-
2 El. Rum
2 El. Arrak -oder nur Rum oder Arrak-
1 Sternanis
1 Zimtstange
2 Nelken

Von den Zitrusfrüchten die Schale dünn abschneiden -ohne weiße Haut- und den Saft auspressen.

Rotwein, Zucker und Gewürze kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, Saft der Zitrone und Orange zugeben. Schalen der Zitrusfrüchte und Alkohol zugeben. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Abseihen. Birnenstücke zugeben und die Birnen im Glühwein-Sud ziehen lassen bis sie sich rot färben.
Birnen auf einem Sieb abtropfen lassen.

6 Blatt Gelantine -weiß-
3 Eier -trennen-
20 g Vanillepudding-Pulver
2 El. Zucker

Gelatine nach Packungsanweisung im kalten Wasser quellen lassen.

Für den Pudding wenig kalten Glühwein mit dem Puddingpulver glatt rühren. Den restlichen Glühwein aufkochen und nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Die ausgedrückte Gelatine unter Rühren mit dem Kochlöffel darin auflösen.
Die Eidotter in die heiße Masse einrühren. Den Pudding abkühlen lassen.
Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und unterrühren.

Tortenboden auf eine Tortenplatte geben, mit einem Tortenring umspannen und mit etwas Glühwein -falls man gleich mehr gekocht hat- oder Rotwein tränken -Pinsel in Rotwein eintauchen und über die Oberfläche ziehen-.

Die Hälfte der Punschcreme auf den Boden streichen. Den 2. Boden auflegen und leicht andrücken. Die restliche Creme auf die Tortenoberfläche streichen und mit den gut abgetropften Birnenstücken belegen.

Einige Stunden kalt stellen.

200 g Schlagsahne
1 P. Sahnesteif
Zucker
Zimt

Für den Rand der Torte Sahne mit Sahnefestiger und Zucker steif schlagen -nach Packungsanweisung- und mit etwas Zimt würzen.

weiterlesen »

7. Oktober 2007

Caipirinha-Kuchen

4 Eier -trennen-
1 Prise Salz

200 g Süßrahmbutter oder Margarine -weich-
200 g Zucker
300 g Mehl
1 P. Backpulver
100 g Kokosraspeln -ohne Fett in einer Pfanne rösten-
2 Limetten -Saft und Schale-
1/8 l Milch -gut schmeckt auch ungesüßte Kokosmilch-
2 EL Zuckerrohrschnaps - Cachaca -

Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz sehr steif schlagen und kühl stellen.

Weiches Fett und Zucker cremig schlagen. Eidotter einzeln gut unterrühren und weiter schlagen, bis eine schaumige Masse entstenden ist.

Mehl, Kokosraspeln, Limettenschale und Backpulver mischen und zügig -abwechselnd mit der Milch, dem Zuckerrohrschnaps und dem Limettensaft- in die Schaummasse rühren.

Das steifen Eischnee unterheben.

In eine gefettete und mit Kokosrapspeln ausgestreuteKastenform geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 50 - 60 Min. backen.

Wer mag, überzieht den Kuchen mit einer Puderzuckerglasur, die mit Limettensaft und Zuckerrohrschnaps glatt gerührt wird.

200 g Puderzucker -sieben-
2 El. Limettensaft
1 El. Zuckerrohrschnaps
abgeriebene Schale einer Limette -unbehandelt-

Auf die feuchte Glasur abgeriebene Limettenschale streuen.

weiterlesen »

Nuß-Sahnetorte

6 Eier
6 El. Wasser -warm-
300 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
220 g Mehl
1 P. Backpulver
70 g Speisestärke
80 g Haselnüsse -gemahlen-

Insgesamt werden ca. 400 g Nüsse -oder 300 g Nüsse und 100 g Krokant- benötigt,
davon 16 ganze Nüsse für die Dekoration zur Seite geben.

Nüsse auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca. 10 Min. rösten.
Die heißen Nüsse in ein Küchenhandtuch geben und die Schale abreiben, erkalten lassen und fein mahlen.

Die Eier mit Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Mehl, Speisestärke, 80 g Haselnüsse und Backpulver mischen und zügig einrühren.

Teig in eine gefettete und mit gemahlenen Nüssen ausgestreute Springform geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 35 - 40 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Am nächsten Tag zweimal durchschneiden.

Sehr gut schmeckt die Torte, wenn die Böden mit etwas Rum oder Weinbrand vor dem Zusammensetzen getränkt werden.

Nuß-Sahnefüllung:

200 g Haselnüsse -geröstet und gemahlen-
800 ml Schlagsahne
4 P. Sahnesteif
1 P. Bourbon-Vanillezucker

Sahne mit Sahnefestiger und Vanillezucker -nach Packungsanweisung- steif schlagen. Die gerösteten, gemahlenen, kalten Haselnüsse einrühren.
Die Böden -nach Belieben vorher mit Rum oder Weinbrand tränken- mit Haselnußsahne bestreichen und zusammen setzen.
Tortenrand und Oberfläche mit Nußsahne bestreichen.

100 g Krokant oder 100 g Haselnüsse, geröstet und grob gemahlen
16 ganze Haselnüsse

Die Tortenoberfläche in 16 Stücke einteilen. Auf jedes Tortenstück mit der Spritztülle ein dicken Sahnetuff spritzen und mit der ganzen Nuß dekorieren.

Für den Tortenrand eine rohe Kartoffel in der Mitte durchschneiden -dient als Stempel-.
Krokant oder Nüsse in einen Suppenteller geben. Die Kartoffel in die Nüsse oder Krokant drücken -haften jetzt an der Kartoffel- und auf den Tortenrand stempeln -die Nüsse lösen sich wieder von der Kartoffel und befinden sich am Tortenrand.

weiterlesen »

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Google
Webwww.backen-mit-maxi.de


Jetzt suchen:
Amazon-Logo

  • Archiv




  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Oct    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  


  • Links








  • Tortenfotos

    K�che, Haus & Garten