27. Juli 2007

Omas Streuselkuchen

500 g Mehl
1 P. Backpulver
125 g Butter
80 g Zucker
2 Eier
1/4 l Rahm oder Milch

Zum Überpinseln zerlassene Butter

Rühre die Butter zu Sahne, füge Zucker, Eier, Milch, Mehl das mit Backpulver gemischt wird, hinzu.
Den geschmeidigen Teig drücke mit mehlbestäubten Händen auf dem gebutterten Blech nach allen Seiten auseinander.
Der Teig soll nicht höher als 1 cm sein. Man überpinselt ihn mit zerlassener Butter und streut den Streusel darauf, den man folgendermaßen zubereitet:

200 g Butter
250 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
20 g Zimt
300 g Mehl

Die Butter läßt man zerlaufen, gibt dann Zucker, Vanillezucker, Mehl und Zimt hinein.
Rührt die Masse, bis sich alles gebunden hat. Dann mengt man den Streusel mit den Händen und streut ihn über den Kuchen, den man bei Mittelhitze bäckt.

weiterlesen »

Omas Plattenkuchen -Butter- oder Zuckerkuchen-

200 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
2 Pfund Mehl
2 P. Backpulver
100 g Rosinen
100 g Korinthen
1/2 Tl. Salz
etwas Milch
1 Zitrone

100 g Mandeln -gehackt-
Butterstückchen
70 g Zucker -gestoßen-

Ei zum Bestreichen

Die Butter rührt man zu Sahne, fügt Zucker, Eier, Salz, das Gelbe einer Zitrone, das mit dem Backpulver gemischte Mehl hinzu und zuletzt die Korinthen und Rosinen. Man gibt soviel kalte Milch hinzu, bis man einen glatten, knetbaren Teig erhält.
Der Teig wird daumendick auf dem gefetteten Backblech ausgerollt und mit Ei bestrichen.
Mit Butterstückchen belegt und mit Zucker und den gehackten Mandeln bestreut und im heißen Ofen etwa 30 Min. gebacken.

weiterlesen »

Omas Obstkuchen -Springform-

200 g Zucker
3 Eier
200 g Mehl
1 P. Backpulver
ca. 2 Pfund Obst

Zucker und Eier rührt man schaumig und fügt nach und nach das mit dem Backpulver gemischte Mehl hinzu.
Den dickfllüssigen Teig gießt man in eine gefettete Springform und schüttet nun etwa 2 Pfund reife, entsteinte Kirschen, Heidelbeeren oder Apfelscheiben auf die Masse und bäckt den Kuchen 60 - 90 Minuten.

weiterlesen »

Omas Obstkuchen

500 g Mehl
1 P. Backpulver
100 g Butter
2 Eier
1/8 l Milch oder Rahm
Salz nach Geschmack

Wer den Kuchen süß liebt, kann noch 100 g Zucker hinzufügen.

Man bereitet den Teig nach gewohnter Weise -wie bei Omas Mürbeteig für Obstkuchen- .

Rollt ihn nach Belieben dünn und dick aus und belegt gut gefettete Randbleche??? damit.

Als Belag verwendet man entsteinte, gezuckerte Zwetschgen, eingezuckerte Apfelschnitten oder sonstiges Obst.
Ist das Obst sehr saftig, so überstreut man den ganzen Teig - vor dem Belegen mit Obst- reichlich mit feinem Weckmehl -Semmelbrösel- und etwas Zucker.

Dieses Rezept genügt für 2 mittelgroße Kuchen.

weiterlesen »

Omas Mürbeteig für Obstkuchen

125 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
2 Tl. Backpulver
300 g Mehl

Eier und Zucker werden mit einem Teil des mit dem Backpulver gemischten Mehls verrührt.
Dann arbeitet man die kalt gestellte und in Stückchen zerpflückte Butter mit dem Rest des Mehles unter die Masse und fügt nötigenfalls so viel Mehl hinzu, daß sich der Teig ausrollen läßt.
Man bäckt den 2 Messerrücken dicken Teig in einer butterbestrichenen und mit Reibebrot -Semmelbrösel- ausgestreuten Springform bei mäßiger Hitze ca. 30 Min. hellbraun.

Diese Anweisung ergibt 2 - 3 Kuchen. Die Tortenböden belegt man mit beliebigem, gekochtem Obst, wie Stachelbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Zwetschgen usw.
Den Obstsaft verdickt man mit Stärkemehl und gibt in heiß über die Früchte.
Die Tortenböden kann man einige Tage aufbewahren, belegt sie jedoch erst am Tage des Gebrauchs mit dem Obst.

weiterlesen »

Omas Rosinenbrot

50 g Butter
75 g Zucker
2 Eier
2 P. Backpulver
1 kg Mehl
1/2 l Milch
50 g Rosinen
1 Zitrone

Die Butter rührt man zu Sahne, fügt Zucker, Eier,m Milch, das mit dem Backpulver gemischte Mehl und zuletzt das Gelbe einer Zitrone und die Rosinen hinzu.
Dann füllt man die verarbeitete Masse in einen länglichen Blechkasten -Kastenform- und bäckt bei guter Hitze 60 - 90 Minuten.

weiterlesen »

Omas Bremer Klöben

150 g Zucker
70 g Zucker
1 1/2 P. Backpulver
500 g Mehl
1/4 l Milch
150 g Rosinen
50 g Korinthen
20 g Sukkade -Zitronat-
30 g Mandeln
1/2 Zitrone
1 Pr. Salz

Butter und Zucker rührt man schaumig und fügt dann das Salz, die Milch, das Gelbe einer halben Zitrone nach und nach das mit Backpulver gemischte Mehl hinzu und zuletzt die Korinthen, Rosinen, Mandeln und die Sukkade.
Auf einem Backbrett arbeitet man diese Masse gut durcheinander und fügt nötigenfalls noch etwas Mehl hinzu, bis der Teig nicht mehr an den Händen hängen bleibt.
Dann rollt man den Teig 2 Finger dick zu einem langen, schmalen Streifen aus, drückt diesen in der Mitte mit dem Rollholz der Länge nach ein, damit der Teig an den Seiten dicker werde, und schlägt dann die beiden Seiten so aufeinander, daß keine vorsteht.
Dann bringt man den Klöben in Form eines halben Mondes auf die Platte, die Rückseite nach außen; man macht in diese einige Einschnitte, bestreicht den Klöben mit Ei und bäckt ihn bei mäßiger Hitze reichlich 1 Stunde.

weiterlesen »

Omas Gesundheits-Kuchen

100 g Butter
100 g Zucker
4 Eier -trennen-
250 g Mehl
1 P. Backpulver
1/2 Zitrone -abgeriebene Schale-
4 El. Milch

Die Butter rühre zu Sahne, gib Zucker, Eigelb, Milch und Mehl mit dem Backpulver vermischt hinzu und zuletzt das Zitronengelb und den Eierschnee. Fülle die Mase in eine gefettete Form und backe den Kuchen ca. 45 Min.

weiterlesen »

Omas Biskuit-Kuchen

8 Eier
300 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
300 g Mehl
2 Tl. Backpulver

Eier, Zucker und Vanillezucker werden schaumig gerührt. Dann nach und nach das mit Backpulver gemischte Mehl hinzugetan. Die fertige Masse wird in eine mit Butter ausgestrichene Form gefüllt und bei mäßiger Hitze etwa 45 Min. gebacken.

weiterlesen »

23. Juli 2007

Schokoladentorte

4 Eier -trennen-
3 El. Milch
200 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Zimt
125 g Mehl
100 g Speisestärke
2 Tl. Backpulver -gestrichen-
50 g Kakao -kein Kaba etc.-
75 g Süßrahmbutter -zerlassen-

Eigelb mit Milch, 150 g Zucker, Vanillezucker und Zimt gut schaumig rühren.

Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unter weiterem Rühren die restlichen 50 g Zucker nach und nach einrieseln lassen und weiter schlagen bis die Masse glänzt und steif ist.
Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao mischen und auf die Schaummasse sieben behutsam unterrühren. Dann den Eischnee in mehreren Portionen unterheben. Zuletzt die zerlassene Butter unterrühren.

Den Teig in eine nur am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 35 - 40 Min. backen.

Tortenboden auskühlen lassen am besten am nächsten Tag einmal durchschneiden.

375 g Süßrahmbutter -weich-
2 P. Bourbon-Vanillezucker
1 P. San-apart
1 Ei
1/4 l Wasser
4 cl Rum oder 1 Röhrchen Rum Aroma
50 g Zarbitterschokolade -im Wasserbad schmelzen-

Weiches Fett schaumig rühren.

In einem anderen Gefäß Vanillezucker, San-apart, Ei, Wasser und Rum verrühren. Dann das schaumig gerührte Fett dazu geben und steif schlagen. Zuletzt die im Wasserbad aufgelöste Schokolade unter die Hälfte der Creme rühren.
Mit einem Teil der Schokoladencreme die Torte zusammensetzen.
Tortenoberfläche und Tortenrand mit der hellen Creme bestreichen und mit der dunklen Creme -evtl. im Spritzbeutel- nach Belieben verzieren.

weiterlesen »

22. Juli 2007

Feiner Apfelkuchen -Mürbteig-

250 g Mehl
2 Tl. Backpulver
125 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
125 g Süßrahmbutter -zimmerwarm-
2 El. Milch
1 Prise Salz

Aus den o.g. Zutaten rasch einen Mürbteig kneten.

Ich mache das so:

Alles in eine Schüssel geben und kurz mit den Knethaken des Handrührers durchrühren bis sich alles verbindet. Dann knete ich rasch mit den Handballen einen glatten Teig.
Sollte er zu weich sein ca. 30 Min. in Folie gewickelt kalt stellen.

Springform -Durchmesser 26 cm- leicht ausfetten. 2/3 des Teiges -mit dem Teigroller in Größe der Springform ausrollen- als Boden in die Springform geben. Mit einer Gabel mehrmals einstechen -stupfen-. Rest zu einer Rolle formen und als Rand auf den Boden legen und mit den Fingern am Springformrand hochziehen.

Man kann auch den Teig zuerst in die leicht gefettete Springform geben -Boden und Rand auskleiden- und dann kalt stellen.

1 kg Äpfel -schälen und in feine Spalten schneiden-
100 g Rosinen
100 g Mandelstifte oder gehobelte oder gehackte Mandeln
3 El. Zucker

Die vorbereiteten Apfelspalten auf den Mürbteigboden geben. Rosinen, Mandeln und Zucker mischen und darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 35 - 40 Min. backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

weiterlesen »

21. Juli 2007

Pfirsichkuchen

150 g Süßrahmbutter -weich-
1 Zitrone -abgeriebene Schale-
150 g Zucker
3 Eier
200 g Mehl
2 Tl. Backpulver -gestrichen-

1 Dose Pfirsiche -gut abgetropft-

Weiches Fett mit Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln gut unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und zügig in die Schaummasse einrühren.

Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen und mit den Pfirsichen belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca. 25 - 30 Min. backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

weiterlesen »

20. Juli 2007

Versunkene Äpfel -Apfelkuchen-

125 g Süßrahmbutter -weich-
125 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
3 Eier
250 g Mehl
2 Tl. Backpulver

1 kg Äpfel
1/2 Zitrone -Saft-
40 g Mandeln -gehobelt-
3 El. Zucker
1 Tl. Zimt

Weiches Fett mit der Zucker und dem Vanillezucker gut schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl zügig einrühren.
Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen.

Die Äpfel schälen, halbieren -große achteln- und an der Oberfläche mehrmals einschneiden -nicht durchschneiden-. Mit Zitronensaft einpinseln.

Die vorbereiteten Äpfel auf dem Teig verteilen. Mandeln mit Zucker und Zimt vermischen und über die Äpfel streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 40 - 45 Min. backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

weiterlesen »

19. Juli 2007

Trauben-Mandel-Torte

125 g Süßrahmbutter -zimmerwarm-
125 g Mehl
100 g Mandeln -gemahlen-
75 g Zucker
1 Eigelb
1 cl Kirschwasser oder Cognac
1 Msp. Zimt

Aus den o.g. Zutaten rasch einen Mürbteig kneten.

Ich mache das so:

Alles in eine Schüssel geben und kurz mit den Knethaken des Handrührers durchrühren bis sich alles verbindet. Dann knete ich rasch mit den Handballen einen glatten Teig.
Sollte er zu weich sein ca. 30 Min. in Folie gewickelt kalt stellen.

Springform -Durchmesser 26 cm- leicht ausfetten. Gut 2/3 des Teiges -mit dem Teigroller in Größe der Springform ausrollen- als Boden in die Springform geben. Mit einer Gabel mehrmals einstechen -stupfen-. Rest zu einer Rolle formen und als Rand auf den Boden legen und mit den Fingern am Springformrand hochziehen -ca. 1 -2 cm-.

Man kann auch den Teig zuerst in die leicht gefettete Springform geben -Boden und Rand auskleiden- und dann kalt stellen.

500 g Weintrauben -kernlos-
100 g Süßrahmbutter -weich-
4 Eier -trennen-
100 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
Saft und Schale 1/2 Zitrone
1 Prise Salz
100 g Mandeln -abgezogen, gemahlen-
1 El. Speisestärke

Die Trauben waschen und gut abtropfen lassen.

Weiches Fett mit Zucker und Vanillezucker gut cremig rühren. Die Eidotter einzeln einrühren. Mit 50 g Zucker zu einer Schaummasse rühren. Mandeln und Speisestärke mischen und mit der Zitronenschale zügig einrühren.

Eiweiß mit Salz und einigen Tropfen Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. Die restlichen 50 g Zucker unter weiterem Rühren einrieseln lassen.

Eischnee unterdie Schaummasse heben.

Diese Masse auf den Mürbteigboden geben, glattstreichen und die vorbereiteten Trauben darauf verteilen. Mit einem Löffel leicht in die Creme eindrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca. 50 - 60 Min. backen.

Achtung! Unbedingt in der Form auskühlen lassen.

weiterlesen »

16. Juli 2007

Schoko-Bananen

2 Eier
2 El. Wasser -heiß-
100 g Puderzucker -sieben-
50 g Speisestärke
60 g Mehl
1 Tl. Backpulver -gehäuft-
1 Schuß Rum -nach Belieben-

Eier und Zucker mit dem Handrührgerät sehr schaumig schlagen -mindestens 5 Minuten-. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und zügig unterrühren. Wenn es gerade zur Torte paßt, gebe ich noch einen Schuß Rum dazu.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform -Durchmesser 24 cm- geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° -Ober- und Unterhitze- ca. 35 Min. backen. Springformrand bitte nicht fetten, damit der Teig schön hochgehen kann.

Springform -28 cm- mit Backpapier auslegen -auch am Rand- Teig einfüllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 ° ca. 15 - 20 Min. backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tortenboden in Bananengröße ausschneiden.

Buttercreme:

1/4 l Milch
1/2 P. Vanillepuddingpulver

150 g Süßrahmbutter -weich-
3 El. Puderzucker -sieben-

Aus Milch und Puddingpulver nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Sofort nach dem Kochen direkt auf die Puddingoberfläche Frischhaltefolie legen -das verhindert die Hautbildung-.

Mein Tipp: Ich koche ein ganzes Päckchen Pudding mit 1/2 l Milch - der Rest wird aufgegessen-.

Weiche Butter mit Puderzucker gut cremig rühren. Kalten Pudding -Butter und Pudding sollten unbedingt die gleiche Temperatur haben- löffelweise unterrühren.
Buttercreme in einen Spritzbeutel geben auf die zurechtgeschnittenen Böden spritzen. Die mit Zitronensaft eingepinselten halbierten Bananen auflegen. Kurz in den Kühlschrank stellen.

Schokoladenglasur

Die Bananen auf ein Kuchengitter geben -darunter Backpapier- und mit der im Wasserbad geschmolzenen Schokolade überziehen.

Die daneben gelaufene Schokolade kann wieder verwendet werden.

weiterlesen »

Sekt-Torte -erfrischend-

3 Eier -trennen-
100 g Zucker
150 g Haselnüsse -gehackt oder gemahlen-
150 g Zartbitterschokolade -klein gehackt-
1 Tl. Backpulver

Eigelb und Zucker gut cremig rühren. Nüsse, Backpulver und Schokolade mischen und zügig unterrühren.
In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 25 - 30 Min. backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Aprikosenmarmelade

1 Dose Pfirsiche -in Spalten geschnitten-
1 P. Aranca Zitrone
200 ml Sekt
100 ml Schlagsahne
2 P. Sahnesteif
1 P. Bourbon-Vanillezucker
1 El. Zucker

Den Tortenboden mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Mit den gut abgetropften, in Scheiben geschnittene Pfirsichspalten belegen.
Aranca Zitrone nach Packungsanweisung -Sekt statt Wasser nehmen- zubereiten.
Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Sahnefestiger steif schlagen und unter die Sektcreme heben.
Die Sektcreme kuppelartig auf den Tortenboden streichen. Einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

weiterlesen »

Omas Käse-Sahne-Torte

200 g Mehl
80 g Süßrahmbutter
100 g Zucker
1 Ei
1 Tl. Backpulver

Aus den o.g. Zutaten rasch einen Mürbteig kneten.

Ich mache das so:

Alles in eine Schüssel geben und kurz mit den Knethaken des Handrührers durchrühren bis sich alles verbindet. Dann knete ich rasch mit den Handballen einen glatten Teig.
Sollte er zu weich sein ca. 30 Min. in Folie gewickelt kalt stellen.

Springform leicht einfetten und Boden und Rand mit dem Mürbteig auskleiden. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 20 Min. vorbacken.

In der Zwischenzeit die Quarkmasse herstellen:

500 g Quark
200 g Zucker
1 B. Sauerrahm
1 B. Schlagsahne
1 P. Bourbon-Vanillezucker
8 Eier -trennen-

Sahne und Eiweiß getrennt von einander steif schlagen.

Quark, Zucker, Vanillezucker und Eidotter gut cremig rühren. Sauerrahm zugeben und unterrühren. Zum Schluß den geschlagenen Eischnee und die steif geschlagene Sahne unterheben.
Masse auf den vorgebackenen Mürbteigboden geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 100 ° Ober- und Unterhitze ca. 90 - 120 Min. backen.

weiterlesen »

Schokoschnitten

150 g Süßrahmbutter -weich-
150 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
3 Eier -trennen-
100 g Zartbitterschokolade -im Wasserbad auflösen-
1 - 2 El. Rum
80 g Mehl
1/2 Tl. Backpulver

Johannisbeergelee

Puderzucker oder
steif geschlagene Sahne zum Verzieren

Weiches Fett, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eidotter einzeln gut unterrühren. Kleingehackte Schokolade im Wasserbad -bei schwacher Hitze auflösen- und unter die Schaummasse rühren.
Mehl und Backpulver mischen, sieben und zügig einrühren. Rum zugeben.
Eiweiß steif schlagen und zuletzt unterheben.

Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 20 Min. backen.

Den noch nicht ganz kalten Kuchen mit Johannisbeergelee bestreichen. Die Teigplatte halbieren und die eine Kuchenhälfte auf die andere setzen. Mit Puderzucker bestreuen oder mit Sahne verzieren.

weiterlesen »

15. Juli 2007

Orangenkuchen

4 Eier
200 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
300 g Mehl
2 Tl. Backpulver
200 ml Öl
200 ml Orangensaft

Eier, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Mehl und Backpulver zügig einrühren. Zum Schluß Öl und Orangensaft unterrühren.

Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 20 - 25 Min. backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Puddingbelag:

1 Liter Orangensaft
3 P. Vanillepudding-Pulver
9 El. Zucker

Aus Orangensaft und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Etwas auskühlen lassen und auf dem kalten Kuchenboden verteilen.

400 ml Sahne
2 P. Sahnesteif
1 Bl. Sauerrahm oder Schmand
500 g Quark
100 - 150 g Zucker
3 P. Bourbon-Vanillzucker

Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen.
Sauerrahm und Quark mit Zucker und Vanillezucker gut glatt rühren. Sahne unter die Quarkmischung heben.

Die Quarkmasse auf dem Puddingbelag verteilen und glatt streichen. Kalt stellen und in beliebige Schnitten einteilen.

weiterlesen »

Himbeertorte -marmoriert-

3 Eier
3 El. Wasser -heiß-
120 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
120 g Mehl
1/2 Tl. Backpulver

Eier mit dem Wasser gut aufschlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und gut schaumig rühren.
Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse sieben und unterheben.

In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca. 30 -35 Min. backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Himbeercreme:

300 g Himbeeren
2 El. Zucker
4 Bl. Gelatine -rot-

Gelatine ca. 10 Min. in kaltem Wasser einweichen
Himbeeren mit Zucker heiß werden lassen und die gequollene Gelatine darin auflösen.
Himbeeren kalt werden lassen.

Quarkcreme:

500 g Quark -nicht zu kalt-
150 g Zucker
2 P. Bourbon-Vanillezucker
6 Bl. Gelatine -weiß-
2 El. Zitronensaft -zum Auflösen der Gelatine-
400 ml Sahne

Quark mit Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die nach Packungsanweisung gequollene und in erwärmten Zitronensaft aufgelöste Gelatine unter die nicht zu kalte Quarkmasse rühren.
Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Tortenboden auf eine Kuchenplatte legen, mit einem Tortenring umspannen und die Quark-Sahne-Masse darauf geben, glatt streichen. Zuletzt die Himbeeren auf die Masse geben.

Mit einer Gabel spiralförmig durch die Quarkmasse ziehen -Marmormuster-.

Torte über Nacht kalt stellen.

weiterlesen »

Nächste Seite »

Google
Webwww.backen-mit-maxi.de


Jetzt suchen:
Amazon-Logo

  • Archiv




  • Juli 2007
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  


  • Links








  • Tortenfotos

    K�che, Haus & Garten